Bad Saeckingen

Bad Saeckingen in Baden-Württemberg ist nach Bayern das zweitwichtigste deutsche Reiseland und ist mit ca. 60 Heilbädern und Kurorten Bäderland Nummer 1. Die Besucher aus aller Welt werden gelockt von der landschaftlichen Schönheit, von der historischen und kulturellen Vielfalt, sowie der intakten Natur und einem großen Angebot an Kultur und Kunst. Die Gäste können Baden-Württemberg anhand der 20 Touristischen Straßen erkunden. Die Romanische Straße, die Burgenstraße und die Fantastische Straße z. B. durchlaufen die Region, genauso wie der „GeoPark Schwäbische Alb“ mit einer faszinierenden Erdgeschichte. Ein weiterer Anziehungspunkt ist der Schwarzwald, der für seine verträumten Täler, Mühlen und gut ausgebauten Wanderwege bekannt ist. Die Gegend rund um den höchsten Berg des Schwarzwaldes, dem Feldberg ist geprägt vom Wintersport.

©Rainer Sturm/pixelio

©Rainer Sturm/pixelio

Den Gegensatz dazu bildet der Bodensee mit der Blumeninsel Mainau und den beliebten Städten Konstanz mit dem SeaLifeCenter und Meersburg. Weiteres Badevergnügen bieten der Titi-, Ebni- und Mummelsee. Romantische Städte, Burgen und Schlösser hat die Schwäbische Alb zu bieten. Touristenmagneten sind das Heidelberger Schloss, der Cannstatter Wasen, der Europa-Park in Rust, der Erlebnispark von Tripsdrill, der größte Streichelzoo Deutschlands in Bretten und das Legoland. Städtereisende werden gelockt von der Kurstadt Baden-Baden mit dem Spielcasino, der Universitätsstadt Freiburg im Breisgau, von Ulm mit dem höchsten Kirchturm der Welt und natürlich von der Landeshauptstadt Stuttgart, mit einer Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten. Aber auch die Museenwelt ist vielfältig. Einige davon sind das Mercedes-Benz Welt Museum, das Zeppelin-Museum in Friedrichshafen und das neue Kunstmuseum.