Kurzurlaub Bayerischer Wald

©Axel Hoffmann/Pixelio

©Axel Hoffmann/Pixelio

Was spricht dagegen in dem vom  Deutschen liebsten Reiseland  das flächengrößte Bundesland, Bayern einen Kurzurlaub Bayerischer Wald zu verbringen. Gemessen an der Einwohnerzahl steht es nach Nordrhein-Westfalen an zweiter Stelle. Bekannte Regionen sind das Allgäu, Franken, der Bodensee, Schliersee, Teegernsee und der Bayerische Wald. Die vielfältigen Landschaften und die große Auswahl an touristischen Angeboten macht Bayern zur abwechslungsreichsten Gegend Deutschlands.
Kurzurlaub  Bayrischer Wald wird sehr oft von vielen Bundesbürgern ,gerade im Winter gebucht. Typische Merkmale sind die Brauhäuser, blühende Almen, bekannte Metropolen, wie München mit dem Oktoberfest, elegante Kurorte und Schlösser wie Neuschwanstein in Füssen, die den Eindruck erwecken, aus einem Märchen entsprungen zu sein.

Gerne entdecken Besucher auch die vielen urigen Traditionen dieser Gegend oder toben sich beim Aktivurlaub aus. Klettern, Fallschirmspringen, Fliegen, Bergsteigen, Kanu fahren, Wandern in einer atemberaubenden Naturlandschaft sind einige der Highlights, die den Gast erwarten. Die Themenstraßen „Fränkische Bierstraße“, „Porzellanstraße“, „Westallgäuer Käsestraße“ und die „Straße der Kaiser und Könige“, entlang denen sich viele Sehenswürdigkeiten reihen, sind ein weiterer Anziehungspunkt. Die beliebtesten Städte sind u. a. die Dürerstadt Nürnberg mit dem beliebten Christkindlesmarkt, die Fuggerstadt Augsburg, Passau, Regensburg, das romantische Rothenburg ob der Tauber, Bad Tölz, Lindau am Bodensee und die Seenstadt Murnau.