Die Lago Reisen werden immer beliebter

Die Lago Reisen werden immer beliebter

Einst waren die Lago Reisen nur für die oberste Gesellschaftsschicht erschwinglich, doch im Wandel der Zeit fahren immer mehr Menschen an dieses beliebte Urlaubsziel. Selbst Napoleon Bonaparte, die Zarin Alexandra Federova und die Queen Viktoria verbrachten erholsame Tage bei den Lago Reisen, sie erlebten schon damals den Zauber dieser Landschaft. Da am Lago Maggiore ein sehr mildes Klima herrscht, wachsen die Palmen in unmittelbarer Nachbarschaft zu Agaven und Kastanien.

Bei den Lago Reisen können hunderte Kilometer Wanderwege und Naturlehrpfade genutzt werden. Dabei kann die einzigartige Landschaft mit ihrer Flora und Fauna entdeckt werden. Die Strände sind sauber und gepflegt, an markierten Stellen sind die Badelustigen anzutreffen, die sich im kühlen Nass ihre Erfrischung holen. Für sportliche Aktivitäten bieten sich die verschiedensten Möglichkeiten an. So sind die Lago Reisen besonders bei den Freunden des Golfsports beliebter denn je. Mit den 18 Loch Plätzen kann jeder Golfspieler seiner Leidenschaft frönen.

Für einen absoluten Adrenalinkick sorgt das Bungee Jumping am Staudamm des Verzascatals oder in Intrango. Mit einem Sprung aus 220 Meter Höhe kann die Abenteuerlust gestillt werden und das Blut gerät in Wallung. Ebenfalls können die unzähligen Radwege bei den Lago Reisen genutzt werden, um die Gegend zu erkunden. Für die Bergsteiger eignet sich der Hausberg von Stresa, der Mottarone, der 1.491 Meter hoch ist. Mit der Seilbahn kann bis auf 1.385 Meter hoch gefahren werden, um dann den Gipfel zu erklimmen. Im Winter sind die Lago Reisen ideal für die Skifahrer, die herrliche Pisten vorfinden werden.

Für Abenteuer ist der Naturpark Val Grande das perfekte Ziel, die Natur mit ihrer reichhaltigen Vegetation lockt viele abenteuerlustige Urlauber an. Der Val Grande ist ein Bergtal mit einer gesamten Fläche von 15.000 Hektar, in dem einst Menschen wohnten, die jedoch nach einer blutigen Schlacht während des zweiten Weltkrieges fluchtartig ihre Heimat verließen. Damals wurden die Höfe und Almen zerstört und es sind heute nur noch die Überreste davon zu sehen. Für Ortsunkundige werden im Naturpark Val Grande Wanderungen von fachkundigen Führern angeboten. Im ganzen Naturpark gibt es nur einen Trinkwasserbrunnen; dafür umso mehr Schlangen, wovon einige Arten auch giftig sind.

Bei den Lago Reisen können sich die Urlauber zwischen zwei Ländern entscheiden, ungefähr 20 Prozent des Lago Maggiore befinden sich in der Schweiz bzw. im Tessin. Der größte Teil gehört zu Italien mit den Regionen Lombardei und Piemont. Faszinierende Anblicke erwarten die Urlauber, rundherum blühende Landschaften, ein paar weiße Wolken am strahlend blauen Himmel und die herrlichen Strände sowie das blaue Wasser, das alles finden die Touristen bei den Lago Reisen