Amrum

AMRUM – EINE REIZVOLLE FERIENINSEL

Der Strand von Amrum

Südlich von Sylt liegt die Ferieninsel Amrum am Rande des Wattenmeers und ist Teil der Nordfriesischen Insel. Die etwa 10 Kilometer lange und bis zu 2,5 Kilometer breite Insel erreicht man mit der Autofähre von Dagebüll. Auf Amrum kann der Urlauber zwischen verschiedenen Ferienhäusern an der Nordsee wählen.

Landschaftlich ist die Insel in drei Bereiche zu gliedern. Im Westen an der offenen Nordsee befindet sich der mehr als 10 Kilometer lange und feinsandige Strand. Daran schließt sich das größtenteils unter Naturschutz stehende Dünengebiet an, das zahlreichen Vogelarten als Brutplatz dient. Im Osten von Amrum befindet sich der besiedelte Bereich mit fünf malerischen Ortschaften. Ferienhäuser an der Nordsee können in Norddorf, dem Hauptort Nebel, Stenodde, Süddorf oder in Wittdün gebucht werden.

Auf Amrum ist für sportliche Aktivitäten ausreichend Platz vorhanden. Kiter und Surfer finden vor dem Weststrand fast immer eine steife Brise, während sich Familien mit kleinen Kindern am Wittdüner Strand am Wattenmeer besonders wohl fühlen. Da die Entfernungen auf der Insel nicht besonders groß sind, ist das Fahrrad das ideale Fortbewegungsmittel. Nicht versäumen sollte man während seines Inselaufenthaltes eine geführte Wattwanderung. Dabei ist es immer wieder schön zu sehen, wie fasziniert Jung und Alt von der Artenvielfalt in diesem einzigartigen Naturraum sind. Ein Urlaub auf Amrum ist das ganze Jahr ein Erlebnis, um in der unverfälschten Natur für ein paar Tage auszuspannen. Für eine ganz besondere Entspannung sorgt eine Thalassotherapie, die man sich auf der Insel gönnen kann.

Auf Amrum sind zahlreiche Ferienhäuser an der Nordsee im Angebot, um mit der ganzen Familie ein paar erholsame Tage zu verbringen. Sie sind in verschiedenen Größen und Ausstattungen verfügbar, damit Sie auf Amrum einen Urlaub für alle Sinne erleben können.